29.04.2019

Erneuerbare Energien in Rotenburg Wümme ausbauen

Holt Holding plant Windkraftanlagen an rund 30 Standorten – Bürgerbeteiligungen vorgesehen

Rotenburg/Osnabrück. Der aktive Frühphaseninvestor Holt Holding Group mit seinem deutschen Sitz in Osnabrück hat im Rahmen seiner Strategie zur Ausbau der Erneuerbaren Energien im Bereich Onshore Windkraft mehrere hundert Hektar Land im Landkreis Rotenburg Wümme erworben und weitere Flächen gesichert, um die Energiewende nachhaltig zu realisieren. Geplant sind Windkraftanlagen an rund 30 Standorten.

„Der Bau von Windenergieanlagen wird durch den fortschreitenden Entwurf der Regionalplanung und der Flächennutzung untermauert, so dass die meisten Standorte bereits 2021 errichtet werden können,“ sagt Group Direktor Dr. Hendrik Holt. Das Unternehmen hat bereits zahlreiche Windenergieprojekte im In- und Ausland realisieren können. Die Projekte im Landkreis Rotenburg Wümme sollen für die Bürger transparent umgesetzt werden. „Wir sind uns bewusst, dass es nicht nur Befürworter für die Windenergieprojekte gibt und werden sie daher möglichst umweltschonend umsetzen und fachliche Gutachten heranziehen“, so Holt weiter. Weiter spricht er sich offen für Bürgerbeteiligungsanlagen aus. „Uns ist besonders wichtig, dass alle Anwohner und Befürworter der regenerativen Energieerzeugung von der Energiewende profitieren können“, sagt Holt. Entsprechende Beteiligungsprogramme werden derzeit initiiert. Mit den Flächeneigentümern und Verpächtern sei man sich einig geworden. Dennoch nehmen das Unternehmen die Befindlichkeiten und Belange der Anwohner sehr ernst. Die Energiewende sei politisch gewollt und stehe für eine klimafreundliche Zukunft. Bei den geplanten Windenergieanlagen handele es ich um moderne, leistungsfähige und geräuscharme Anlagentypen.

Quelle: Medieninformation Holt Holding
Foto: Symbolfoto Holt Holding

Holt_Holding_Logo

Copyright © Holt Holding Group

Start   |   Impressum   |   Datenschutz